IVF

Chasing Dreams

Bandscheibenvorfall Behinderungen

Statistisch gesehen, sind Sie wahrscheinlich erleben Rücken- oder Nackenschmerzen, wie Sie dies lesen. Rückenschmerzen sind nicht nur die häufigste behindernde Erkrankung in den Vereinigten Staaten, sondern auch die häufigste behindernde Erkrankung der Welt. Die American Chiropractic Association berichtet, dass fast die Hälfte aller berufstätigen Amerikaner jedes Jahr Rückenschmerzen und noch mehr Nackenschmerzen haben.

Rückenschmerzen kosten amerikanische Arbeiter schätzungsweise 50 Milliarden Dollar an Einkommensverlusten und verminderter Produktivität jedes Jahr, es macht auch etwa 264 Millionen verlorene Arbeitstage aus. Bandscheibenvorfälle oder Bandscheibenvorfälle sind eine der Hauptursachen für Rückenschmerzen und erfordern häufig eine Operation, um sie zu korrigieren.

Schmerzen im unteren Rückenbereich machen mehr Behinderungen aus als Schmerzen im mittleren Rückenbereich, und behindernde Zustände, die sich aus Rückenschmerzen ergeben, sind auch häufig mit der Opioidkrise verbunden. Rückenschmerzen sind die häufigste Erkrankung, bei der Ärzte verschreibungspflichtige Schmerzmittel verschreiben, was leider zu schwerem Opioidmissbrauch und Sucht führen kann. Was als Bandscheibenvorfall begann, kann sich schnell zu einer schweren chronischen Erkrankung und Sucht entwickeln.

Rückenschmerzen sind so häufig, dass einige Einzel- und Gruppenversicherer für langfristige Invalidität Rückenschmerzen tatsächlich stark davon abhalten, langfristige Leistungen zu erhalten.

Amerikas bestbewertete Anwälte für Langzeitbehinderung und preisgekrönte ERISA-Anwälte bei DarrasLaw bewerten jedes Jahr Tausende von behinderten Bandscheibenvorfällen. Unser Gründungspartner Frank N. Darras und seine Firmen haben fast 1 Milliarde US-Dollar an zu Unrecht verspäteten, verweigerten und gekündigten Versicherungsleistungen für unsere Kunden zurückgefordert. Um zu sehen, ob DarrasLaw Ihnen helfen kann, planen Sie noch heute Ihre kostenlose Analyse der Behindertenpolitik und kostenlose Anspruchsberatung unter (800) 458-4577 oder kontaktieren Sie uns online.

Häufige Ursachen von Rückenschmerzen

Alle Rückenschmerzen sind unterschiedlich. Dein Rücken trägt dein Körpergewicht. Mit der Zeit verschlechtern sich Ihre Wirbel, Bandscheiben, Rückenmuskeln und Sehnen schneller als der Rest Ihres Körpers. Statistiken zeigen, dass fast 80 Prozent der Menschen irgendwann in ihrem Leben Rückenschmerzen haben. Es tritt häufig auf, wenn sich Ihr Rücken mit zunehmendem Alter belastet, aber Rückenschmerzen können auch auftreten durch:

  • Bänderzerrungen und Verstauchungen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Bandscheibenvorwölbungen
  • Nervenwurzelkompression /Nervenschmerzen
  • Arthritis und Gelenkreizungen
  • Ischias
  • Fettleibigkeit
  • Schlechte Körperhaltung / übermäßige Computerarbeit
  • Bewegungsmangel
  • Krebs
  • Rheumatoide Arthritis
  • Niereninfektionen
  • Nierensteine
  • Blutgerinnsel
  • Psychischer Stress
  • Genetische Störungen wie Spina Bifida
  • Trauma
  • Knochenschwund

Antragsteller mit Disability Policy Ausschlüsse für Rückenschmerzen können individuelle oder Gruppen-Invaliditätsleistungen für eine Grunderkrankung, die sich in Rückenschmerzen manifestiert, geltend machen. Eine Autoimmunerkrankung, die die behindernden Rückenschmerzen verursacht, kann Sie für zusätzliche individuelle oder Gruppenunfähigkeitsleistungen qualifizieren.

Bandscheibenvorfälle gehören zu den häufigsten Ursachen sowohl für Rückenschmerzen als auch für die unrechtmäßige Verweigerung von individuellen oder Gruppenleistungen für Langzeitbehinderte. Der Nachweis, dass Ihr Bandscheibenvorfall kein altersbedingtes mildes Problem war, ist für die Inanspruchnahme von Langzeitleistungen für Einzelpersonen oder Gruppen unerlässlich.

Wirbelsäulenstruktur verstehen

Die meisten Rückenschmerzen, einschließlich Schmerzen durch einen Bandscheibenvorfall, entstehen in oder um die Wirbelsäule. Ihre Wirbelsäule besteht aus 33 runden Knochen, die Wirbel genannt werden, die übereinander gestapelt sind. Zwischen jedem Wirbel befindet sich eine sogenannte Bandscheibe. Diese gallertartigen Formationen wirken sowohl als Stoßdämpfer als auch als Polsterung für Ihre Wirbel. Ohne sie würden Ihre Knochen zusammenschlagen und zermahlen, was zu extremen Schmerzen, Entzündungen und Arthritis führen würde.

Ihre Wirbelsäule besteht aus drei Hauptabschnitten und einem Nebenabschnitt:

  • Halswirbelsäule (Hals): Ihre Halswirbelsäule oder C-Wirbelsäule besteht aus sieben Wirbeln, die sich von der Schädelbasis bis zu Ihren Schultern erstrecken. Ihre C-Wirbelsäule hält das Gewicht Ihres Kopfes und fungiert als Tür für Ihr Rückenmark.
  • Brustwirbelsäule: Dies ist der größte Teil Ihrer Wirbelsäule und besteht aus 12 Wirbeln. Ihre Brustwirbelsäule erstreckt sich von Ihren Schultern bis zu Ihrem Mittelteil und stützt Ihren Brustkorb, der Ihr Herz und Ihre Lunge schützt. Eine Verletzung Ihrer Brustwirbelsäule oder der umgebenden Muskeln verursacht normalerweise Schmerzen im oberen Rücken. Eine schlechte Haltung führt häufig zu Verspannungen und Schmerzen der Brustwirbelsäule.
  • Lendenwirbelsäule: Ihre Lendenwirbelsäule besteht aus fünf großen Wirbeln, die sich von Ihrem Brustkorb bis zur Oberseite Ihres Gesäßes erstrecken. Schmerzen im unteren Rückenbereich sind eigentlich Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Die Wirbel in Ihrem unteren Rücken sind größer, weil Ihre Lendenwirbelsäule den größten Teil Ihres Körpergewichts trägt. Es ist oft der erste Bereich Ihres Rückens, der mit zunehmendem Alter zusammenbricht.
  • Sakralwirbelsäule: In Ihrer Sakralwirbelsäule befindet sich eine kleine Bandscheibe, die aus fünf Wirbeln besteht, die als Steißbein bekannt sind. Dieser Teil Ihrer Wirbelsäule erstreckt sich vom oberen bis zum mittleren Teil Ihres Gesäßes.

Jeder Wirbel in Ihrer Wirbelsäule hat einen schmetterlingsartigen knöchernen Vorsprung, der Ihr Rückenmark enthält. Ihr Rückenmark ist nicht Ihre Wirbelsäule, obwohl die Leute sie oft verwechseln. Ihr Rückenmark besteht aus Nerven und Nervenfasern, die sich von Ihrem Hirnstamm bis zu Ihrem Ischiasnerv an der Basis Ihrer Sakralwirbelsäule erstrecken, dem größten Nerv in Ihrem Körper. Ihr Rückenmark sendet Signale vom Gehirn an Ihren Körper, und jede Schädigung Ihres Rückenmarks kann zu Lähmungen führen.

Bandscheibenverlagerung

Physiologen beschreiben Ihre Bandscheiben oft als Donuts. Sie bestehen aus einer harten äußeren Knorpelschicht, die die weichere geleeartige Substanz enthält, die als stoßdämpfende Polsterung für Ihren Körper wirkt. Die äußere Schicht wird Annulus fibrosus genannt, und das weichere Zentrum wird Nucleus pulposus genannt.

Wenn Sie sich bewegen, bewegt sich Ihre Wirbelsäule mit Ihnen. Ihre Scheiben biegen und reiben an Ihrer Wirbelsäule, was bedeutet, dass sie sich mit zunehmendem Alter verengen. Auch die Schwerkraft fordert ihren Tribut. Manchmal komprimieren und wölben sich Ihre Bandscheiben gleichmäßig um Ihre Wirbel, was eine häufige Art von altersbedingter Degeneration ist. Scheiben können sich auch aufgrund eines Traumas wölben. Ein Schlag auf den Rücken, eine schwere Belastung oder ein Autounfall können schmerzhafte und traumatische Bandscheibenverlagerungen verursachen.

Je schwächer Ihre Discs werden, desto wahrscheinlicher verschieben sie sich. Ein Auffahrunfall im Alter von 21 Jahren kann zu einer Muskelzerrung führen, während der gleiche Unfall im Alter von 55 Jahren zu mehreren Bandscheibenvorfällen führen kann.

Es gibt einen Unterschied zwischen einer vorgewölbten Bandscheibe und einem Bandscheibenvorfall, obwohl sie oft zusammen auftreten. Bandscheibenvorfälle werden allgemein auch als Bandscheibenrupturen bezeichnet. Ein Bandscheibenvorfall bedeutet, dass das weiche Zentrum der Bandscheibe den Knorpel, der sie enthält, durchbrochen hat, wie Gelee, das aus einem Donut austritt. Vorwölbungen und Bandscheibenvorfälle heilen nicht immer auf natürliche Weise. Sie können die Schmerzen im Zusammenhang mit normaler, altersbedingter Degeneration behandeln, aber eine Operation ist oft notwendig, um schwere Hernien zu behandeln.

Anzeichen und Symptome von Bandscheibenvorfällen

Die Anzeichen und Symptome von Bandscheibenvorfällen hängen vom Bereich des Bandscheibenvorfalls ab. Hernien der Lendenwirbelsäule reizen häufig Ihren Ischiasnerv, während Hernien der Halswirbelsäule Taubheitsgefühl in Schultern und Fingern verursachen können. Ihre Symptome manifestieren sich typischerweise im oder unterhalb des Herniationsbereichs. Hernien verursachen mehr als Schmerzen und Beschwerden.

Verdrängte Bandscheiben drücken oft gegen Ihre Nervenwurzeln oder verursachen Schwellungen, die Ihr Rückenmark komprimieren. Es können Schmerzen, Schwellungen und Gelenkbeschwerden sowie Symptome von Nervenschäden wie Kribbeln und Taubheitsgefühl auftreten. Die folgenden Symptome resultieren häufig aus Hernien der Halswirbelsäule:

  • Taubheitsgefühl in Schultern und Armen
  • Kribbeln in Schultern und Armen, das auf die Finger ausstrahlt
  • Schwäche in Händen und Armen
  • Schmerzen
  • Gleichgewichts- und Koordinationsverlust
  • Schwierigkeiten beim Drehen des Halses
  • Unbeholfenheit in Ihren Händen
  • Verlust der Feinmotorik

Symptome in Nacken, Armen, Händen, Schultern und Fingern können häufig bei zervikalen Hernien auftreten.

Thoraxhernien (oberer Rücken) führen typischerweise zu ausstrahlenden Schmerzen in der Brust oder im Magen, Taubheitsgefühl, Schwierigkeiten beim Balancieren und Schmerzen im oberen Rückenbereich sowie bestimmten Symptomen, die auch mit Lendenwirbelsäulenhernien verbunden sind. Hernien der Lendenwirbelsäule führen zu extremen Schmerzen und Beschwerden des Ischiasnervs. Diese Symptome umfassen:

  • Ischias
  • Beinschmerzen auf der Rückseite Ihres Beins, die oft schlimmer sind als Ihre Rückenschmerzen
  • Scharfe, stechende und brennende Schmerzen in Ihren Beinen
  • Schmerzen in Ihren Füßen, Waden, Oberschenkeln, Gesäß und Zehen
  • Nadelstiche und Schwäche in Ihren unteren Extremitäten
  • Schwierigkeiten beim Heben der Füße und beim Gehen
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich, die bei Bewegung schlimmer sind

Bandscheibenvorfälle im unteren Rückenbereich sind die häufigste Ursache für Ischias- und damit verbundene Nervenschmerzen.

Ihre Symptome können auch die Art des Bandscheibenvorfalls anzeigen, den Sie haben. Ein zentraler Bandscheibenvorfall (Vorwärtsherniation) übt Druck direkt auf das Rückenmark aus und verursacht übermäßige Nervensymptome und mögliche Lähmungen. Seitliche Bandscheibenvorfälle (linke und rechte Hernien) können Nervenwurzelsymptome verursachen, aber weniger Druck auf Ihr Rückenmark ausüben.

Häufige Ursachen von Bandscheibenvorfällen

Drei Hauptursachen für Bandscheibenvorfälle sind Trauma, Degeneration und eine Kombination davon. Die meisten Einzel- und Gruppenversicherer für langfristige Behinderungen glauben, dass eine normale altersbedingte Degeneration keine Behinderung verursacht. Degenerative Bandscheibenvorfälle treten häufig in den folgenden Stadien auf:

  • Stufe 1: Mit zunehmendem Alter beginnen Ihre Bandscheiben aufgrund chemischer Veränderungen in Ihrem Körper auszutrocknen, wodurch sie brüchiger werden und Stöße weniger absorbieren können.
  • Stadium 2: Ihre Bandscheibe beginnt sich über Ihre Wirbelsäule hinaus zu bewegen und kann sich ausbeulen und auf Ihre Nerven drücken.
  • Stufe 3: Das Gel beginnt durch die Wand der Scheibe zu brechen, bleibt aber enthalten.
  • Stufe 4: Voller Bruch. Das Gel durchbricht schließlich die Bandscheibe und bewegt sich außerhalb der Bandscheibe in Ihre Wirbelsäule. Dies ist nicht nur schmerzhaft, sondern kann auch Ihre Nerven komprimieren und alles vom Gehen bis zur Blasenfunktion beeinträchtigen.

Je trockener, schwächer und härter Ihre Bandscheiben mit zunehmendem Alter werden, desto leichter ist es, sie zu verletzen. Die folgenden traumatischen Verletzungen können jedoch auch bei jungen und gesunden Menschen zu Bandscheibenvorfällen führen:

  • Autounfälle
  • Stürze
  • Extremsportunfälle
  • Schläge auf den Rücken
  • Wirbelsäulenfrakturen

Die Mehrzahl der Bandscheibenvorfälle resultiert aus einer Kombination von Alter und Trauma. Je härter Ihre Scheiben sind, desto weniger Stöße können sie absorbieren, ohne zu brechen. Manchmal sind Ihre Scheiben so spröde, dass das Bücken, um ein Kind oder eine Haarbürste aufzunehmen, einen Vorsprung verursachen kann. Ein schwerer Autounfall kann bei älteren Menschen zu multiplen Hernien und bei jüngeren Arbeitnehmern zu schmerzhaften traumatischen Hernien führen.

Inanspruchnahme von Einzel- und Gruppenleistungen für langfristige Invalidität bei Bandscheibenvorfällen

Die Versicherung ist ein Geschäft. Ihr Einzel- oder Gruppenversicherer für langfristige Invalidität ist ein gewinnorientiertes Unternehmen, das vor dem Angebot von Invaliditätsleistungen eine Risiko-Nutzen-Analyse durchführt. Rückenverletzungen sind so häufig, dass einige Versicherer Policen abschließen, die die Deckung von Rückenschmerzen stark einschränken.

Bei DarrasLaw wissen wir, dass Einzel- oder Gruppenunfähigkeitsversicherungen häufig fälschlicherweise Bandscheibenvorfallleistungen verweigern, was darauf hindeutet, dass die „altersbedingte Degeneration“ nicht mit echten Einschränkungen oder Einschränkungen gleichzusetzen ist. Begünstigte älter als 40 mit Rückenschmerzen Ansprüche werden in der Regel in diese Kategorie fallen. Ihr Einzel- oder Gruppenversicherer für langfristige Invalidität kann absichtlich eine bösgläubige Ablehnung oder Kündigung von Invaliditätsleistungen aussprechen und Sie zwingen, die Ablehnung zu bekämpfen. Individuelle und Gruppen langfristige Invaliditätsversicherer wissen, dass Sie Schmerzen haben, arbeitslos sind und weniger wahrscheinlich aggressiv gegen eine unrechtmäßige Verzögerung, Verweigerung oder Beendigung von Invaliditätsleistungen für Einzelpersonen oder Gruppen für Ihren Bandscheibenvorfall vorgehen. Sie nutzen die Chance, dass Sie keinen erstklassigen Anwalt für langfristige Behinderungen oder den preisgekrönten ERISA-Anwalt von DarrasLaw kontaktieren, um für Sie zu kämpfen.

Einzel- oder Gruppen-Langzeit-Invaliditätsversicherungen versuchen auch, die meisten Rückenschmerz-Invaliditätsleistungen abzuschneiden, nachdem ein „unabhängiger“, nicht ordnungsgemäß akkreditierter überprüfender Arzt, der von Ihrer Versicherungsgesellschaft bezahlt wird, berichtet, dass Sie keinen ernsthaften Zustand haben, weil Sie möglicherweise „ohne fremde Hilfe ins Büro gegangen sind.“ Darüber hinaus wird er oder sie Ihre Krankenakten einsehen und wahrscheinlich behaupten, dass Ihr Zustand für Ihr Alter „normal“ ist oder Ihre Hernien Sie nicht daran hindern, die wichtigen Aufgaben Ihres Berufs zu erfüllen. Die erfahrenen Anwälte für Langzeitbehinderung und die erstklassigen ERISA-Anwälte von DarrasLaw wissen, wie man unrechtmäßige Verzögerungen und Ablehnungen bei Bandscheibenvorfällen bekämpft und Rückenschmerzen gewinnt. Die meisten Einzel- und Gruppenversicherer für langfristige Invalidität gehen davon aus, dass Sie ihre unrechtmäßigen Ablehnungen trotz ihrer ungenauen und unangemessenen medizinischen Schlussfolgerungen nicht anfechten werden.

Kontaktieren Sie die preisgekrönten Behindertenanwälte und erstklassigen ERISA-Anwälte bei DarrasLaw

Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie eine bösgläubige Ablehnung für individuelle oder Gruppen-Langzeitleistungen bei Rückenschmerzen erhalten. Mit mehr als 100 Jahren kombinierter Erfahrung in Rechtsstreitigkeiten und Ansprüchen im Bereich des Behindertenrechts haben die erstklassigen Behindertenanwälte von DarrasLaw und die preisgekrönten ERISA-Anwälte alles gesehen.

Viele unserer Invaliditätsfälle beinhalten die unrechtmäßige Verzögerung, Verweigerung oder Beendigung von individuellen oder Gruppenunfähigkeitsleistungen für Bandscheibenvorfälle. Unter der Leitung von Amerikas bestbewertetem Anwalt für langfristige Behinderungen, Frank N. Darras, ist kein Fall zu klein für unsere preisgekrönten Anwälte für Behinderungen und die bestbewerteten ERISA-Anwälte. Von $ 100 an Verlusten bis zu $ 50.000.000 wissen wir, wie ernsthaft ein Bandscheibenvorfall Ihre Fähigkeit beeinträchtigen kann, die wichtigen Aufgaben Ihres Berufs zu erfüllen. Rufen Sie DarrasLaw noch heute unter (800) 458-4577 an oder kontaktieren Sie uns online, um Ihre völlig kostenlose Analyse der Behindertenpolitik und die kostenlose Anspruchsberatung zu vereinbaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.