IVF

Chasing Dreams

Wie lang ist die Ewigkeit?

Im menschlichen Leben haben alle Dinge ein bestimmtes Ende. Es gibt 9 Monate der Schwangerschaft, bevor ein Kind geboren wird. Im Durchschnitt kann ein Schüler 17 Schuljahre durchlaufen, bevor er seinen Abschluss macht. Karrieren dauern in der Regel 40 Jahre vor der Pensionierung. Und letztendlich beträgt die menschliche Lebenserwartung etwa 87 Jahre. In jedem Fall gibt es immer ein bestimmtes Ende. Alle Dinge sind endlich und werden schließlich zu einem Ende kommen.

Aber wie lang ist die Ewigkeit? Nach dem Wörterbuch bedeutet Ewigkeit unendliche Dauer ohne Unterbrechung, was bedeutet, dass es für immer und ewig ohne Ende ist.

Das ewige Schicksal des Menschen

Gemäß der Bibel hat der Mensch ein ewiges Schicksal. Die Bibel sagt uns auch, dass der Mensch nur zwei mögliche ewige Schicksale hat. Eine Bestimmung ist es, Könige und Priester Gottes zu werden. Offenbarung 1: 5-6 sagt:

„… und von Jesus Christus, dem treuen Zeugen, dem Erstgeborenen von den Toten und dem Herrscher über die Könige der Erde. Dem, der uns geliebt und gewaschen hat von unseren Sünden in seinem eigenen Blut und hat uns zu Königen und Priestern gemacht zu seinem Gott und Vater, Ihm sei Ehre und Herrschaft für immer und ewig. Amen.“

Das andere Schicksal besteht darin, für immer und ewig im Feuersee gequält zu werden, wie es in der Offenbarung heißt 20:10, 15:

“ Der Teufel, der sie betrog, wurde in den See aus Feuer und Schwefel geworfen, wo das Tier und der falsche Prophet sind. Und sie werden Tag und Nacht gequält werden für immer und ewig … Und jeder, der nicht im Buch des Lebens geschrieben gefunden wurde, wurde in den Feuersee geworfen.“

Auf welches ewige Schicksal steuert ihr zu? Bisher haben Sie 30 Sekunden Ihres Lebens damit verbracht, bis zu diesem Punkt zu lesen. Warum nicht noch 3 Minuten investieren, um zu überlegen, welches ewige Schicksal Sie wählen werden?

Gottes ewiger Plan für den Menschen

Gottes ewiger Plan zeigt sich am Anfang der Bibel, in Genesis 1:26 sprach Gott:

„Laßt uns Menschen machen nach unserem Bilde, nach unserem Gleichnis; Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über das Vieh, über die ganze Erde und über alles Kriechende, das auf der Erde kriecht.“

Gott wollte, dass der Mensch sich ausdrückt und Seine Herrschaft über die Erde ausübt. Das war Gottes ewiger Plan für den Menschen. Gott hatte nur eine Anforderung an den Menschen. Genesis 2: 16-17 sagt,

„Und Gott der Herr gebot dem Mann und sprach: „Von jedem Baum des Gartens darfst du frei essen; aber von dem Baum der Erkenntnis von Gut und Böse sollst du nicht essen, denn an dem Tag, an dem du davon isst, wirst du bestimmt sterben.“

Gott wollte, dass der Mensch von Ihm abhängig ist, indem er nur am Baum des Lebens teilnimmt und nicht am Baum der Erkenntnis von Gut und Böse.

Satans Täuschung

Leider täuschte Gottes Feind, Satan, den Menschen, indem er sagte, dass der Mensch „nicht sicher sterben wird“, wenn er vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse isst (Genesis 3: 4). So gehorchte der Mensch Gott nicht und nahm vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse teil. Von dieser Zeit an war die Sünde in den Menschen eingedrungen. Römer 5: 12 sagt das,

„… durch einen Menschen ist die Sünde in die Welt gekommen, und der Tod durch die Sünde, und so hat sich der Tod auf alle Menschen ausgebreitet, weil alle gesündigt haben.“

Und weiter, Römer 6:23 sagt uns,

„Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, aber die Gabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.“

Die Strafe der Sünde ist der Tod. Egal wie sehr der Mensch es versucht, er kann dem Tod nicht entkommen. Der Mensch ist letztendlich für den ewigen Feuersee bestimmt.

Gottes ewige Lösung

Aber Gott wollte nicht, dass der Mensch im ewigen Feuersee landet, der ursprünglich für Seinen Feind, Satan, bestimmt war. Gott liebt den Menschen so sehr, aber Gott ist auch gerecht. Wie konnte Er den Menschen retten und trotzdem Seine gerechten Anforderungen erfüllen? Gott musste jemanden senden, um an der Stelle des Menschen zu sterben. In Römer 5: 8-9 sehen wir, dass

„Gott zeigt seine eigene Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. Viel mehr dann, nachdem wir jetzt durch sein Blut gerechtfertigt worden sind, werden wir vor dem Zorn durch ihn gerettet werden.“

Gott wurde der Mensch Jesus Christus, der ein vollkommenes menschliches Leben auf der Erde führte. Er wurde grausam als unser vollkommenes Opfer gekreuzigt. Indem Er starb und Sein unschuldiges Blut für den Menschen vergoss, wurde Er der Ersatz des Menschen. Somit wird unsere Strafe durch den Tod Christi am Kreuz vollständig bezahlt (1 Timotheus 2:5), und unsere Sünden sind vergeben.

Nicht nur das, Christus ist auch auferstanden, um der lebensspendende Geist zu werden, um uns ewiges Leben zu geben und uns zu seinen Kindern zu machen. Johannes 1: 12 sagt:

„Aber so viele Ihn aufnahmen, denen gab Er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“

Sein Ziel ist es, uns nicht nur zu vergeben, sondern uns auch zu seinen Kindern zu machen. Gott möchte, dass wir in ihm aufwachsen und für immer und ewig Könige und Priester in Seinem Königreich werden und letztendlich seinen ewigen Vorsatz erfüllen.

Dein Schicksal ändern

Gott hat es uns leicht gemacht, gerettet zu werden. Römer 10: 9-10, 13 sagt,

„Wenn du mit deinem Mund den Herrn Jesus bekennst und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, wirst du gerettet werden. Denn mit dem Herzen glaubt man zur Gerechtigkeit, und mit dem Munde bekennt man sich zum Heil. Denn wer den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.“

Es ist eine einfache Entscheidung, die dein ewiges Schicksal beeinflussen wird. 1. Thessalonicher. 5:9 sagt:

„Denn Gott hat uns nicht zum Zorn bestimmt, sondern zum Heil durch unseren Herrn Jesus Christus…“

Welchen würdest du wählen? Gottes ewiger Zorn oder Erlösung durch unseren Herrn Jesus Christus? Freund, warte nicht oder verschiebe deine Entscheidung, Christus zu empfangen. Wählen Sie ihn jetzt. Öffne ihm dein Herz und bete: „Herr Jesus, ich bereue alle meine Sünden und nehme dich als meinen Retter und mein Leben auf.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.